Exklusivreise auf den Spuren des Darjeeling unterwegs in Indien

Exklusivreise auf den Spuren des Darjeeling unterwegs in Indien

Reiseinfo

  • Indien

    Reiseziel: Indien

  •  Kultur, Besichtigungen

    Aktivitäten: Kultur, Besichtigungen

  • calendar

    Dauer: 16 Tage

  • Departure Dates

    Abreisedatum: 14.-29.09.2019

  • Price

    Reisepreis: Euro 3.980


Kurs-/Reiseleitung

Reiseberichte Lesen

Eine Reise, bei der ich mich um nichts, aber auch wirklich um gar nichts kümmern musste,

Eine Reise, bei der ich mich um nichts, aber auch wirklich um gar nichts kümmern musste,

,

Lieber Bishnu, ich spreche dich jetzt einfach mit dem Vornamen an und hoffe, dass das in Ordnung ist. In... mehr

Drei Wochen Nepal im Herbst 2017

Drei Wochen Nepal im Herbst 2017

Jessy Lindner, Berlin

Bishnu hat uns bei der Planung unseres 3-wöchigen Nepal Urlaubs unterstützt und uns ein tolles Programm zusammengestellt. Die meiste... mehr

In Kooperation mit der TEEKAMPAGNE – führendem Importeur und Verkäufer von nachhaltigem, transparent gehandeltem und erstklassigem Darjeeling

„Die steilen Hänge Darjeelings etwa bringen einen Tee mit einzigartigem Aroma hervor. Kein Wunder, dass Darjeeling als ‘Champagner’ unter den Tees gilt. Nur Tee, der aus einem der 87 Teegärten Darjeelings stammt, darf diese Bezeichnung tragen.“ – Zitat der Website der Teekampagne – Wir möchten Sie einladen zu einer exklusiven individuellen Tee- und Kulturreise in kleiner Gruppe (max. 10 Teilnehmende) zur Produktionsstätte des Darjeeling der Teekampagne. Reisen Sie auf den Spuren des Darjeeling nach Indien und tauchen Sie in eine faszinierende exotische Welt ein. Neben dem hautnahen Miterleben der Teeernte sowie der Verarbeitung und Verkostung des Darjeeling möchten wir Ihnen einen Einblick in das besondere Land Indien geben. Dabei sind immer wieder außergewöhnliche Begegnungen und Aktionen ins Programm eingebaut, die Sie das farbenprächtige Land hautnah erleben lassen. Bestaunen Sie die Liebeserklärung aus weißem Marmor, den faszinierenden Taj Mahal in Agra. Erleben Sie die den Indern Heilige Stadt am Ganges Varanasi und nehmen Sie an einer spirituellen Aarti Zeremonie mit den Einheimischen an den Ganga-Ghats teil. Namaste in Indien.

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Indien
Am Vormittag individuelle Anreise per Rail & Fly nach Frankfurt. Treffen der Reisegruppe am Flughafen und gemeinsamer Linienflug von Frankfurt über Delhi nach Bagdogra.

2. Tag: Ankunft in Bagdogra
Begrüßung und Empfang am Flughafen am Mittag. Die anschließende Fahrt bringt Sie in traumhafte Gegend durch die so genannte Täler Mirik und Thurbo, umgeben von tiefgrünen Teeplantagen. Das „Chamong Chiabari – Mountain Retreat & Spa“ liegt fantastisch inmitten dieser Teegegend und bietet wunderschöne Ausblicke. Traditionelles Willkommen! Genießen Sie die Ruhe, die spektakuläre Aussicht, den Spa-Bereich und das leckere Essen dieser Anlage. Erste Übernachtung in Chamong Chiabari. (A)

3. Tag: Ausflug in die Teegärten
Morgens besteht die Möglichkeit für „Birdwatching“ mit einem Vogelkundler des örtlichen SERVE-Projektes (WWF). Anschließend Frühstück und Start zu Ihrem Tagesausflug „auf den Spuren des Tees“. Das riesengroße Anbaugebiet der Chamong Organic Gardens wird Sie faszinieren. Sie erfahren, wie der hochwertige Darjeeling-Tee auf den Terrassen angebaut und geerntet wird. Auch können Sie selbst Hand bei der Ernte anlegen. Ein Besuch der Produktionsgebäude zur weiteren Verarbeitung der frischen Teeblätter schließt sich an. Und was wäre solch ein Besuch ohne eine feine Teeverkostung des „Champagner des Tees“. Nach Ihrem Mittags-Picknick steht eine moderate Wanderung entlang des Rongbong Rivers talwärts mitten durch die wunderschönen Chamong-Teegärten an. Zurück in Ihrer Unterkunft können Sie die Anlage genießen. Am Abend wird ein Barbecue am offenen Feuer mit traditioneller Musik und Tanz angeboten. Zweite Übernachtung in Chamong Chiabari. (F/P/A)

4. Tag: Ausflug nach Tumling in Nepal – Himalaya-Gipfel des Mount Kanchenjungha – Singalila National Park
Recht früh starten Sie heute zum außergewöhnlichen Ausflug in die Himala. Tumling liegt in einer Höhe von 2.970 Metern über dem Meeresspiegel und es leben überwiegend Gurung-Familien dort. Die Gurung sind ein nepalesisches Volk tibetischer Abstammung und Sie sehen, wie die Familien hier der traumhaft schönen, aber auch rauen Bergwelt trotzen. Bei klarer Sicht können Sie den Ausblick auf den Mount Kanchenjungha genießen. Im deutschen Bergsteigerjargon wird der mit 8.586 Metern über dem Meeresspiegel dritthöchste Berg der Erde oft nur „Kantsch“ genannt. Er ist der am östlichsten gelegene Achttausender des Himalaya-Gebirges und sein tibetischer Name lässt sich mit “Die fünf Schatzkammern des großen Schnees“ übersetzen. Über seinen Gipfel verläuft die Grenze zwischen Nepal und dem indischen Bundesstaat Sikkim. Seit dem Beitritt des ehemaligen Königreichs Sikkim zur Indischen Union im Jahr 1975 ist er der höchste Berg Indiens. Ein Besuch des nahen Singalila Nationalparks mit seinem Rhododendrone-Wald ist möglich. Auch der Rote Panda ist hier beheimatet. Nach Rückkehr in Ihrer Unterkunft können Sie den Tag zum Beispiel bei einer typischen Massage im „Ayurvedic Spa Ayurlaya” (nicht im Reisepreis inbegriffen) ausklingen lassen. Dritte Übernachtung in Chamong Chiabari. (F/P/A)

5. Tag: Toy Train & Ghoom Monestry – Darjeeling
Am heutigen Morgen können Sie unter Anleitung sanftes Yoga praktizieren. Nach dem anschließenden Frühstück verlassen Sie Ihre Unterkunft im Gebirge und reisen nach Darjeeling ins Hotel Mayfair. Zuerst machen Sie sich auf den Weg zum kleinen malerischen Bahnhof von Darjeeling und besteigen hier für eine Teilstrecke den berühmten Toy Train – einen absoluten Höhepunkt – nicht nur für Eisenbahnfreunde. Mit dem offiziellen Namen „Darjeeling Himalayan Railway“ handelt es sich um eine schmalspurige Eisenbahn mit einer Spurweite von nur 610 mm! Die Bahnstrecke verbindet Siliguri mit Darjeeling und
wird von der Indischen Staatsbahn betrieben. Da die Bahn tatsächlich fast wie eine Spielzeugeisenbahn aussieht, wird sie meist nur als Toy Train bezeichnet. Die Bahnstrecke gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde zwischen 1879 und 1881 von der britischen Kolonialregierung gebaut. Ihr Zweck war die Erschließung von Teeplantagen sowie der Zugang zum Kurort Darjeeling. Die Strecke überwindet auf 86 km Länge einen Höhenunterschied von über 2.000 Metern und führt über mehr als 500 Brücken. Von den 873 Kurven hat die engste einen Radius von nur 13 Metern. Anschließend besuchen Sie die Ortschaft Ghoom und besichtigen das kleine gleichnamige Kloster der „Gelbmützen“. Kloster Ghoom ist der populäre Name des Yiga Choeling Klosters, welches bei Ghum nur acht Kilometer von Darjeeling entfernt liegt. Das Kloster folgt der alten Gelugpa Schule des tibetischen Buddhismus. Es befindet sich eine 15 Meter hohe Statue des “Maitreya Buddha” im Kloster und es wurde 1875 von Lama Sherab Gyatso erbaut. Die Gelbmützen gelten traditionell als besonders asketisch und sittenstreng. Das sagt schon der Name des Ordens, der im tibetischen „Gelupga“ heißt, was übersetzt soviel heißt wie „Die Tugendhaften“. Der Orden der Gelbmützen geht auf einen Reformator im 15. Jahrhundert zurück, Tsongkhapa. Erste Übernachtung im Hotel Mayfair in Darjeeling. (F/A)

6. Tag: Observatory Hill – Himalayan Mountain Institute – Zoo
Früh am Morgen geht es zu Fuß zum Observatory Hill, einem Hügel, der für die Hinduisten sowie auch für die Buddhisten von Darjeelig ein heiliger Ort ist. Zum Sonnenaufgang können Sie einen sagenhaft schönen Ausblick bis zum Kanchenjunga Gebirgsmassiv genießen. Im Anschluss gibt es Frühstück im Hotel. Dann besuchen Sie das Himalayan Mountain Institute, das 1957 gegründet wurde. Im kleinen Bergsteigermuseum werden Informationen über die lokale Bergwelt, Flora und Fauna, Bergsteigerausrüstung und interessante Reliefmodelle des Himalayas gezeigt. Auf demselben Gelände liegt der Darjeeling-Zoo, der sich die Aufzucht und den Erhalt bedrohter Tierarten im Himalaya zur Aufgabe gemacht hat. Je nach Zeit und Laune kann noch ein Wiederaufforstungsareal des SERVE-Projektes besucht werden. Zweite Übernachtung im Hotel Mayfair in Darjeeling. (F/A)

7. Tag: City Tour Darjeeling mit Besuch des Handcraft Bazaars
Eine Stadterkundung lässt Sie Darjeeling näher kennenlernen. Der Name leitet sich von „Dorje“ – dem mythologischen Donnerkeil der tibetischen Religion – ab.
Erst 1829 wurde Darjeeling von den Briten entdeckt und in den Folgejahren zu einem Höhensanatorium für die britischen Angestellten aus Kalkutta ausgebaut. Das Klima der Region begünstigte den verstärkten Anbau von Tee und dieser gilt bis heute als Champagner unter den Teesorten. Außerdem besuchen Sie den berühmten Handcraft Bazaar Chowrasta. Auf dem lebendigen Basar wird ebenso mit Tee wie mit exotischen Gewürzen gehandelt. Zudem finden Sie hier eine Reihe typisch indischer Restaurants, die Sie mit tibetischen Teigtaschen, den sogenannten Momos, feurigen Currys oder leckeren Süßspeisen verwöhnen. Angedacht ist auch noch ein Abstecher zum Teegarten Singell mit Besuch eines Imkerprojektes. Dritte Übernachtung im Hotel Mayfair in Darjeeling. (F/A)

8. Tag: Flug nach Varanasi
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen Bagdogra gefahren, von wo aus Sie mit einer indischen Fluglinie über Delhi nach Varanasi in die für den Hinduismus als religiöses Zentrum geltende Stadt fliegen. Ankunft am Abend. Erste Übernachtung in Varanasi im Hotel Hotel Surya Kaiser Palace. (F/A)

9. Tag: Varanasi – die Heilige Stadt am Ganges
Nach dem Early Morning Tea besteigen sie zur Morgendämmerung ein Boot, das sie zum Sonnenaufgang über dem Ganges gegenüber den Ghats bringt. Beobachten sie die ersten Gruppen der Pilger, wie sie hier in den frühen Morgenstunden zu ihrem rituell reinigenden Bad in die kalten Fluten des aus dem Himalaya hervorströmenden Flusses steigen. Sie kehren anschließend für Ihr Frühstück zurück zum Hotel und starten dann zu Ihrer Besichtigung einiger Tempel, wie Tulsi Manas, Alamgir und Bharat Mata, in welchem sich eine reliefartige, aus Marmor gefertigte Nachbildung des Indischen Subkontinents befindet. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Sarnath, dem Ursprungsort des Buddhismus. Auch wenn der Buddhismus heute in Indien keine vorherrschende Religion mehr ist, gilt Sarnath immer noch als wichtiger
Pilgerort und besitzt eine Fülle historischer und kultureller Kleinode. Am Abend nehmen Sie an einer traditionellen Aarti Zeremonie am Flussufer des Ganges teil, bevor Sie zur Übernachtung zu Ihrem Hotel zurückkehren. Zweite Übernachtung in Varanasi im Hotel Hotel Surya Kaiser Palace. (F/A)

10. Tag: Varanasi Besuch der Deutschen Bäckerei – Flug nach New Delhi
Nach dem Frühstück besuchen Sie am Morgen die Bäckerei des deutschen Bäckers Michael Schmid, der Ihnen viele Einblicke und Informationen über das Leben und Arbeiten in Indien vermitteln wird. Er betreibt sein eigenes Hilfsprojekt, die “Learn for Life”-Society, die Kindern aus armen Verhältnissen den Schulbesuch ermöglciht. Als sich das nicht länger selbst finanzieren ließ, hat er die “German Bakery” eröffnet. Sie erreichen die Bäckerei per E-Rickshaw. Am Nachmittag werden Sie für Ihren Weiterflug zum Flughafen gefahren. Von Varanasi fliegen Sie heute in die indische Hauptstadt des Subkontinents, nach Delhi. Am Flughafen werden Sie bereits von Ihrem Fahrer erwartet, der Sie zu Ihrem Hotel bringt. Erste Übernachtung in Delhi im ITC Welcome Hotel Dwarka. (F/A)

11. Tag: Delhi Slum Tour und Besichtigung von Old Delhi
In Delhi unternehmen Sie am heutigen Morgen eine ca. zweistündige Besichtigungstour zu Fuß durch die “Sanjay Colony”, ein Slum Delhis. Sie werden einen Einblick in das Leben der Slum-Bewohner erhalten, wobei die meisten Familien in der Bekleidungsindustrie beschäftigt sind. Sehen Sie, wie verschiedene Materialien akribisch und sorgfältig voneinander getrennt werden, um anschließend für neue Kleidung wieder verwertet zu werden. Während der Tour werden Sie auch an einer Arztpraxis halten, um etwas über die hygienischen Umstände und die ärztliche Versorgung hier im Slum zu erfahren. Nach dem Besuch eines kleinen Hindu Tempels endet der Besuch auf einer „Dachterrasse“, von wo aus Sie noch einmal einen guten
Überblick auf das fast Irrgarten-ähnlich angelegte Slum bekommen. Später am Tag besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Delhi und sehen u.a. die größte Moschee Asiens – die Jama Masjid, den wohl schönsten antiken Turm der Welt im Qutab Minar Komplex, das rote Fort (nur von außen), das Denkmal zu Ehren Mahatma Gandhis, das Humayun Mausoleum und das gewaltige koloniale Regierungsviertel mit dem President House. Rückkehr zum Hotel und zweite Zweite Übernachtung im ITC Welcome Hotel Dwarkain Delhi. (F/A)

12. Tag: Delhi – Jaipur
Heute fahren Sie in die Hauptstadt Rajasthans, nach Jaipur. Die Fahrt dauert ca. 6 Stunden (ca. 260 Km) und es werden unterwegs Pausen eingelegt. Nach Ankunft in Jaipur checken Sie im Hotel ein. Nachdem Sie sich etwas erfrischt haben, besuchen Sie einen kleinen lokalen Markt. Erste Übernachtung im Shahpura House – Heritage Boutique Hotel. (F/A

13. Tag: Amber Fort & „Pink City“
“Namaste”! Der heutige Tag führt Sie in den Morgenstunden (wahlweise per Jeep, zu Fuß oder auf dem Rücken eines Elefanten) hinauf auf die Felsenfestung Amber. Vom Tal her uneinnehmbar und innerhalb der Mauern von unglaublicher Schönheit wartet die Palastanlage mit Gebäuden und Innenhöfen aus mehr als fünfhundert Jahren auf Sie. Der Nachmittag gehört einer geführten Besichtigung von Jaipur mit seinem gewaltigen Stadtpalast mit seinen vielen Innenhöfen, dem Observatorium und dem berühmten Palast der Winde – einem Gebäude, das vor allem durch seine perfekte Klimatisierung überrascht. Ein Spaziergang durch die unterschiedlichen Bereiche des Bazars erklärt Ihnen nun auch die Funktionsweise dieses nur auf den ersten Blick unübersichtlichen, bunten Handels- und Handwerkszentrums. Zweite Übernachtung im Shahpura House – Heritage Boutique Hotel. (F/A)

14. Tag: Jaipur – „Stadt der Geister“ – Agra
Schon am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg nach Agra. Unterwegs wartet ein ganz besonderes Juwel auf Sie: Die Geisterstadt Fatehpur Sikri wurde im 16. Jahrhundert auf Befehl des Herrschers Akbar von den besten Künstlern und Handwerkern des Landes erbaut und nur wenige Jahre später wieder verlassen. Die Abgeschiedenheit der Paläste und Festungsmauern konservierte die Schönheit bis in unsere Tage. Die Einsamkeit innerhalb der gepflegten Anlagen lädt zum „Träumen von tausendundeiner Nacht“ ein. Weiterfahrt nach Agra, wo Sie nach Ankunft in Ihrem Hotel einchecken. Gehen Sie früh schlafen, denn morgen folgt das Highlight Ihrer Indienreise! Hotelübernachtung im Hotel Radisson Blu. (F/A)

15. Tag: Liebeserklärung aus weißem Marmor
In Agra erwartet Sie eines der berühmtesten Bauwerke der Welt – das Taj Mahal. Während viele andere berühmte Attraktionen in der Realität eher enttäuschen, beeindruckt das Taj meist weit stärker als erwartet. Noch vor dem Frühstück fahren Sie zum weißen Filigranwerk, um den Sonnenaufgang zu erleben. Anschließend kehren Sie zum Frühstück zum Hotel zurück, gefolgt von den weiteren Besichtigungen, wie dem roten Fort und dem „Baby Taj“. Anschließend verlassen Sie Agra und fahren zurück nach Delhi, von wo aus Sie morgen nach Hause fliegen. Dritte Übernachtung im ITC Welcome Hotel Dwarkain Delhi. (F/A)

16. Tag: Delhi Abreise – Ankunft Frankfurt
Nach dem Frühstück checken Sie aus dem Hotel aus. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)

Inklusive

  • Individuelle Bahnanreise nach Frankfurt zum Flughafen
  • Linienflug mit Air India ab/bis Frankfurt
  • Inlandflüge mit Air India (Delhi – Bagdogra) und (Bagdogra – Delhi – Varanasi sowie Varanasi – Delhi)
  • Transfers, Rundreise, Ausflüge und Besichtigungen wie im Programm beschrieben 15 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in Hotels der örtlichen 4-Sterne-Katagorie (Bad oder Dusche/WC)
  • Alle Eintrittsgelder
  • Qualifizierte englischsprachige und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
  • Reisebegleitung ab/bis Frankfurt durch Martina Ehrlich von INTI Tours
  • Mahlzeiten wie beschrieben (F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen, Picknick (P)

Exklusive

  • Visumgebühr (eVisa upon arrival ca. USD 50 / postalische Beantragung eines regulären Visums ab ca. € 65 zzgl. Porto lt. Dienstleister der Indischen Botschaft) Treibstoffzuschläge (Kerosinpreiserhöhungen)
  • Zusätzliche Verpflegung und Getränke (außer die o. g.)
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung (Reisegepäck, Krankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung)

Preis & Termine

Reise-Nr. Termine Tage Titel Preis
1001 von 14. - 29.09.2019 16 Tage Exklusivreise auf den Spuren des Darjeeling unterwegs in Indien ab Euro 3.980,00